88. Offene Bühne 1 Large

 

Am Freitag, dem 29.09.2017, fand unter dem Motto „Vielfalt gewinnt – diversity wins“ die 88. Offene Bühne des Gymnasium Kenzingens statt. Sie wurde von den Schülerinnen und Schülern des Erasmus+ Projekts aus Kenzingen, Belgien, Griechenland und Italien vorbereitet und gestaltet.

Zum Einstieg in den Abend spielte die Schulband von Michael Faßbender ein paar instrumentale Musikstücke. Die italienischen Schülerinnen und Schüler performten dann das italienische Lied „Il mundo  che vorrei“  von Laura Pausini. Außerdem trugen sie das Gedicht „A Gift“ von Mahatma Gandhi vor. Die belgischen Schülerinnen und Schüler sangen und tanzten zu belgischen Liedern des Eurovision Song Contests. Julia Gruchala, eine Kenzinger Schülerin, sang die Lieder „If I ain’t got you“ von Alicia Keys und „Prszydzietaki dzien“ von Kasia Popowska, was bei den Gästen und Mitwirkenden auf große Begeisterung stieß. Die Schülerinnen und Schüler des Erasmus+ Projekts präsentierten im Anschluss daran ihr Kunstprojekt, was sie zusammen mit Kunstlehrer Oliver Pailer auf die Beine stellten. Es handelt sich dabei um ein großes Gemälde, welches sich dauerhaft auf dem Schulhof befindet. Das abgebildete Gesicht solle die verschiedenen Kulturen darstellen. Im Atrium wurde das Kunstprogramm fortgeführt, indem die Schüler der verschiedenen Nationen ihre vielfältigen „Art works“ vorstellten und erklärten. Nach der Pause, in der die Eine-Welt-AG wirtete, sang der Erasmus+-Chor verschiedene englische Lieder und die Griechen führten drei typisch griechische Tänze vor: Kalamationo, Hasaposervika und Syrtaki. Beim letzten Tanz, dem Syrtaki, folgten viele der Einladung, auf die Bühne zu kommen und mitzutanzen.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich Schulleiter bei allen Beteiligten für die gelungene Projektwoche, den  stimmungsvollen Abend, an dem der Spaß und die Zusammengehörigkeit der verschiedenen Nationen deutlich sichtbar wurden. Auch die ausländischen Gastlehrer richteten herzliche Dankesworte an die Projektleiterin Claudia Hertz und an die gesamte Schule, die allen eine perfekt organisierte Woche ermöglicht hätten.


Bericht: Lea Schmidt (9d)
Fotos (PresseAG): Schülerinnen präsentieren ihr Kunstwerk./ Alle Erasmus+-Schüler in der Aula am Ende der offenen Bühne

88. Offene Bühne 2 Large