Donnerstag, 19. April 2018

 

 

Am Mittwoch, dem 17. Januar 2018, wurde der Kenzinger Gymnasiast David Schaeffert für seine erfolgreiche Teilnahme am Projekt „Jugend schreibt“ im Redaktionsgebäude der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Frankfurt mit dem Preis der FAZIT-Stiftung ausgezeichnet. Drei weitere Preisträger kommen aus Berlin, eine Preisträgerin aus Saarbrücken.
Holger Steltzner, Herausgeber der F.A.Z., betonte die Vielfalt an Themen, die Schaeffert in Angriff genommen habe: Der Endinger schrieb über die Schwarzwälder Kirschtorte, das deutschlandweit größte Adventskalenderhaus in Gengenbach, ehemalige Inhaftierte des Stasi-Untersuchungsgefängnisses Hohenschönhausen in Berlin, den Motorsägenkünstler Bertram Bilger aus Lahr und über den Chefdesigner von Mercedes-Benz.
Aufgrund seiner herausragend recherchierten Artikel beeindruckte er die Jury und die Herausgeber derart, dass er im Namen aller Preisträger und Teilnehmer eine Rede halten durfte, in der er seine Erfahrung Revue passieren ließ. Für ihn sei das ‚Jugend schreibt’-Jahr 2017 ein riesiger Gewinn gewesen, brachte es Schaeffert auf den Punkt. So habe ihm dieses Projekt persönlich weiter geholfen, zum Beispiel bei der Berufsorientierung und der effizienteren Organisation beim Lernen und Arbeiten. Bei seinen Artikeln fällt vor allem der Bezug zu seiner Heimat auf. „Ich bin meiner Heimat näher gekommen“, sagte er im Redaktionsgebäude der F.A.Z.. Auch der Austausch mit Mitschülern der AG „Journalistisches Arbeiten“ habe ihm bei seiner eigenen Arbeit neue Ideen und Einsichten gebracht. Sei es durch deren Recherche über die Colonia Tovar in Venezuela oder über das Altenpflegeheim in Endingen.
Bei der Preisverleihung bedankte sich der Vorsitzende des Kuratoriums der FAZIT-Stiftung, Andreas Barner, bei den Projektlehrern sowie den Schulleitern, die den Journalismus an ihren Schulen fördern. Nach seiner Rückkehr aus Frankfurt gratulierte ihm der stellvertretende Schulleiter Nikolaus Gündel zu seinem herausragenden Erfolg. Er brachte zum Ausdruck, dass er stolz und glücklich ist, solche Talente an der Schule zu haben. Zusammen mit dem Projektlehrer Stefan Henninger freut er sich darüber, dass diese am Gymnasium Kenzingen auch gezielt gefördert werden können.

 

Text: PresseAG

Bild (PresseAG): von links nach rechts: Projektlehrer Stefan Henninger, der Preisträger David Schaeffert und der stellvertretende Schulleiter Nikolaus Gündel hinter dem Aufmacher über die Schwarzwälder Kirschtorte