1. Elternbrief des Schuljahres 2017/18 vom 12. September 2017

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

nach hoffentlich erholsamen Ferien im Kreis Ihrer Familien grüße ich Sie am Anfang des Schuljahres 2017/2018. Ich hoffe erneut auf eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle Ihrer Kinder/unserer Schülerinnen und Schüler.

 

Zum Schuljahresanfang möchte ich Ihnen einige Informationen zum neuen Schuljahr geben.

 

Neue Abteilungsleiterinnen

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hat mit Wirkung vom 08.09.2017 die freigewordene Stelle innerhalb der Abteilungsleitung neu besetzt. In diese Funktion wurden Frau OStR‘  Simone Biehler und Frau OStR‘ Kirsten Laux berufen. Beide Kolleginnen teilen sich die  Stelle und ergänzen so die erweiterte Schulleitung. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und wünsche Frau Biehler und Frau Laux in dieser für die Schule wichtigen Tätigkeit Erfolg und Zufriedenheit.

 

Zur Unterrichtsorganisation

Neu an unserer Schule unterrichten in diesem Schuljahr Frau Sabine Storz (Mathematik und Sport) und Herr Oliver Pailer (Bildende Kunst, Ethik). Nach einem Freistellungsjahr ist Herr Klaus Hesse (Erdkunde und Physik) wieder zurück am Gymnasium Kenzingen. Frau Claudia Heyenga (Evangelische Religion und Gemeinschaftskunde) ist nach einem Jahr Elternzeit ebenfalls zurück an unserer Schule. Acht Referendarinnen und Referendare setzen mit einem selbstständigen Lehrauftrag ihre Ausbildung an unserer Schule fort: Frau Katia Günther (Deutsch, Geschichte und katholische Religion), Frau Jana Sund (Mathematik, Spanisch und Englisch), Herr Yannick Della (Gemeinschaftskunde, Ethik), Herr Bernd Fürst (Englisch und Französisch), Herr Felix Gossler (Erdkunde und Geschichte), Herr Artur Rottmann (Musik und Sport), Herr David Stocker (Biologie und Chemie), und Herr Michael Zimny (Englisch und Sport). Sechs Studentinnen und Studenten für das Lehramt an Gymnasien absolvieren bis Weihnachten ihr Praxissemester an unserer Schule.

In den Eingangsklassen beginnen 54 Schülerinnen und 70 Schüler ihren Unterricht in fünf Parallelklassen mit jeweils etwa 25 Schülern. 26 Schülerinnen und Schüler haben dabei Französisch als erste Fremdsprache gewählt und werden in einer eigenständigen Klasse unterrichtet.

Insgesamt sind wir mit 919 Schülerinnen und Schülern sowie 84 Lehrerinnen und Lehrern in das neue Schuljahr gestartet.

Allen neuen Schülerinnen und Schülern, allen neuen Eltern und allen neuen Lehrerinnen und Lehrern wünsche ich, dass sie sich schnell und gut an unserer Schule einleben und sich wohlfühlen.

Die verschiedenen Wahlmöglichkeiten bei Fremdsprachen und Profilen müssen durch Kopplungen und Bildung von Gabelklassen entsprechend berücksichtigt werden. Dies macht die Stundenplanerstellung sehr komplex.

Insgesamt haben wir 24 verschiedene Arbeitsgemeinschaften eingeplant. Am kommenden Freitag in der Zeit von 11.05 - 11.35 Uhr werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 12 über die Möglichkeiten dieses freiwilligen Angebots informiert. Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 findet diese Informationsveranstaltung am Dienstag, 19.09., in der 6. Stunde zentral in unserer Aula statt. Nach der Anmeldung zu einer AG ist der Besuch dieser für ein halbes Jahr verpflichtend.

Über die Schulferien und die unterrichtsfreien Tage in diesem Schuljahr informieren Sie sich bitte in unserer Schuljahresübersicht, die Ihnen auf unserer Homepage unter der Adresse www.GymKenz.de zur Verfügung steht. Bitte planen Sie Ihren Urlaub so, dass er in der unterrichtsfreien Zeit Ihrer Kinder liegt.

Ende September (Mo., 25.09. bis Mi., 27.09.17) findet wieder die Fotoaktion für alle Schülerinnen und Schüler statt. Die persönliche Fotomappe wird zum Kauf angeboten, es besteht allerdings keine Verpflichtung. Selbstverständlich ist auch der Einzelkauf von Bildern möglich. Jede Schülerin und jeder Schüler erhält kostenlos einen neuen Schülerausweis im praktischen Scheckkartenformat und mit allen wichtigen Informationen ausgestattet.

 

Offenes Ganztagesangebot für die Klassenstufen 5-7

Erneut bietet das Gymnasium Kenzingen den Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5-7 ein offenes ganztägiges Angebot an. Nähere Informationen zum offenen Ganztagsangebot und ein Anmeldeformular erhalten Sie als eigenes Dokument mit diesem Elternbrief.

 

Schülerzusatzversicherung

Ich möchte an dieser Stelle auf das Versicherungsangebot des BGV hinweisen. Da an unserer Schule viele außerunterrichtliche Veranstaltungen stattfinden, ist der Abschluss durchaus sinnvoll. Jeder Schüler/jede Schülerin erhält über die Klassenlehrer einen Versicherungsantrag (Anmeldung). Sollten Sie eine der angebotenen Versicherungen abschließen wollen, so bitten wir Sie, den ausgefüllten Durchschreibesatz mit dem Versicherungsbeitrag über Ihr Kind bei den KlassenlehrerInnen und TutorInnen bis zum Freitag, 13.10.2017, abzugeben. Sie erhalten dann den von der Schule bescheinigten Originalbeleg als Versicherungsnachweis über Ihr Kind zurück.

 

Elternabende für das 1. Schulhalbjahr sind an folgenden Terminen vorgesehen:

 

Donnerstag, 28. September für die Klassen 5, 6 und 10 -12

Anfangszeiten:         19.00 Uhr für die Klassen 5, 6, 10-12

                                   

Mittwoch, 04. Oktober für die Klassen 7-9

Anfangszeiten:         19.00 Uhr für die Klassen 7-9

                                  

Hiermit möchte ich Sie dazu ganz herzlich einladen und Ihnen noch folgende Informationen geben. An diesen Elternabenden finden die Klassenpflegschaft sowie die Vorstellung der Kernfachlehrerinnen und -lehrer statt.

Die jeweiligen Räume werden an den Abenden durch Aushang bekanntgegeben.

Sofern die Elternvertreter einzelner Klassen nicht zu einem anderen Zeitpunkt einladen, beginnen die Klassenpflegschaften wie oben angegeben. Beachten Sie die Besonderheiten in den Klassenstufen 9 und 10.

Die Eltern der Klassenstufe 9 treffen sich zunächst, um 19.00 Uhr im Atrium der Schule und werden über das Sozialpraktikum und das Mentoratskonzept  informiert. Die Eltern der Klassenstufe 10 treffen sich zunächst, um 19.00 Uhr, im Atrium und werden über die in diesem Schuljahr stattfindende Berufserkundung (BOGY) informiert. Die eigentlichen Klassenpflegschaften beginnen dann für die Klassenstufe 9 gegen 19.30 Uhr und für die Klassenstufe 10 um 20.00 Uhr.

Für die Klassenstufen 6-12 bestimmt der/die Vorsitzende der Klassenpflegschaft gemeinsam mit dem/r Klassenlehrer/in die Tagesordnung. Die Vorstellung der Kernfachlehrer/innen findet im Anschluss an die Pflegschaftssitzung ab 19.30 Uhr (Klassenstufe 5 und 9 ab 20.00 Uhr; Klassenstufe 10: ab 20.30 Uhr) statt. Über alle Fächer der Klasse erhalten Sie die wichtigsten Informationen von den Fachlehrerinnen und Fachlehrer in schriftlicher Form. Diese Übersicht wird am Elternabend verteilt oder sie findet sich im Schülerportfolio Ihrer Tochter/Ihres Sohnes zu Ihrer Kenntnis.

Bitte nutzen Sie diese Abende, um Angelegenheiten der Klasse und der Unterrichtsfächer miteinander sowie mit den Lehrerinnen und Lehrern zu besprechen. Für Einzelgespräche stehen Ihnen die Lehrerinnen und Lehrer nach Vereinbarung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie die Termine mit den Lehrerinnen und Lehrern direkt über Ihre Kinder.

In der Pflegschaft werden auch die Elternvertreter und deren Stellvertreter gewählt, die dann Mitglieder des Elternbeirates sind. Dessen erste Sitzung ist für Donnerstag, den 09. November, um 19.30 Uhr im Atrium vorgesehen.

 

Schließfächer

Zu Beginn dieses Schuljahres darf ich Ihnen wieder unsere Schließfächer sehr empfehlen. Sie sind sehr geräumig, so dass Schultaschen und Helme darin Platz haben. Nur dort sind die persönlichen Gegenstände unserer Schülerinnen und Schüler sicher. Für offen im Schulgebäude abgelegte Gegenstände kann niemand eine Haftung übernehmen.

Sie haben die Möglichkeit, Formulare der Mietverträge in unserer Verwaltung abzuholen    oder Sie können diese im Internet unter www.astradirekt.de herunterladen, ausfüllen und einreichen. Es ist auch möglich für ein Schließfach zwei Schlüssel (für Geschwister durchaus üblich) zu bestellen. Bitte vermerken Sie dies auf dem Formular.

 

Entschuldigungspraxis

Um eine effektivere Umsetzung der Entschuldigungspraxis zu gewährleisten wollen wir ab diesem Schuljahr folgende Regelungen umsetzen:

Die Verhinderung des Schulbesuchs löst die Entschuldigungspflicht aus, das heißt die Verpflichtung zur unverzüglichen Mitteilung des Grundes und der voraussichtlichen Dauer der Verhinderung. Diese Pflicht trifft bei Volljährigkeit die Schüler/innen selbst, bei minderjährigen Schülern die Eltern. Um unserem gemeinsamen Erziehungsauftrag gerecht werden zu können, bitten wir Sie, am Tage der Verhinderung bis 07.50 Uhr um telefonische (07644/91130) oder elektronische (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Benachrichtigung des Sekretariates. Diese Meldung wird an die Klassenlehrer/in (Tutor/in) weitergegeben. Nach der ersten Vormittagsstunde wird der Abgleich der tatsächlich Fehlenden mit den an diesem Tag entschuldigten Schülerinnen und Schüler vorgenommen. Bei den Schülerinnen und Schülern, die nicht entschuldigt wurden, werden die Erziehungsberechtigten benachrichtigt. Bitte kommen Sie konsequent unserer Bitte nach. In einem separaten Schreiben habe ich für Sie darüber hinaus die wichtigsten Hinweise im Zusammenhang mit der Schulbesuchsverordnung zusammengestellt. Dieses Schreiben erhalten Sie mit diesem Elternbrief zur Kenntnis.

       

Verkehrssicherheit

Bitte tragen Sie zur Verkehrssicherheit Ihrer Kinder bei. Besprechen Sie mit ihnen das ordnungs- und regelgemäße Verhalten im Verkehr und überzeugen Sie sich von der Sicherheit der privat genutzten Verkehrsmittel. Besonders bei Fahrrädern beobachtet die Polizei oft gravierende Mängel, die sich mit geringem Aufwand beheben ließen.

Durch falsch parkende Autos in der Breslauer Straße werden immer wieder Schulbusse behindert und Schüler gefährdet. Bitte denken Sie auch selbst daran, wenn Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn zur Schule bringen oder von dieser abholen. Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen um eine geordnete Schülerbeförderung. Dazu gehört, dass Sie die Arbeit und das Engagement unserer „Busaufsicht“ als eine sinnvolle Maßnahme begreifen und Ihre Kinder mit Nachdruck genauso zum rücksichtsvollen Umgang miteinander anhalten. Ziel unserer gemeinsamen Erziehung sollten Einsicht und dauerhaft positives Verhalten sein. 

 

Tag des offenen BIOTOP

Am Sonntag, 24.09.2017, hat unser Schulbiotop seine Tore von 11.00-16.00 Uhr für Sie und weitere Interessierte geöffnet. Unterstützt durch Schülerinnen und Schüler führen Lehrerinnen und Lehrer durch unser über Jahrzehnte gewachsenes Schulbiotop. Sie finden unser Biotop neben der Üsenberghalle im Außenbereich der Sportanlage. Unser Schulhonig wird für Sie an diesem Tag zum Kauf angeboten. Mit Kaffee und Kuchen werden wir auch für Ihr leibliches Wohl sorgen.

 

88. Offene Bühne/Internationaler Abend/Kunstinstallation

Die Eine-Welt-AG und das Erasmus-Projekt des Gymnasiums Kenzingen laden ein zur 88. Offenen Bühne unter dem Titel:

„Vielfalt gewinnt “

am

Freitag, den 29.09.2017 um 18.30 Uhr,

Aula des Gymnasiums.

 

Die im Rahmen des Erasmus-Projekts zur Inklusion an unserer Schule gastierenden Delegationen aus Griechenland, Belgien und Italien werden das Programm gemeinsam mit den deutschen Partnern gestalten.

Außerdem werden Kunstobjekte aus den 4 Ländern präsentiert und ein in der Erasmus-Projektwoche (25. – 29.9.) entstehendes großes Wandbild im Schulhof des Gymnasiums eingeweiht.

Der Abend verspricht, bunt, international und kulturell vielfältig zu werden.

Das Erasmus-Projekt lädt in der Pause alle Gäste zu einem Getränk und einem Häppchen ein. Die Bewirtung erfolgt durch unsere EINE-WELT-AG, diese verkauft an diesem Abend auch Waren aus fairem Handel.

Die Eine-Welt-AG und das Erasmus-Projekt freuen sich außerdem über Spenden, die der Flüchtlingshilfe zugutekommen werden.

 

Sammelaktion von Schuhen

Für eine Kunstinstallation im Rahmen des Erasmus-Projekts werden in größerer Anzahl Schuhe älteren oder jüngeren Datums in verschiedenen Farben und Größen benötigt. Sollten sich in Ihrem Haushalt überflüssige Exemplare befinden, wären das Projekt und die Organisatorin der Kunstaktivität, Frau Armbrust, für die Abgabe der Schuhe an der Schule dankbar. Ab sofort stehen in der Eingangshalle Kartons hierfür bereit, die Abgabe ist bis zum 22.9. möglich. Vielen Dank!

 

Interner Bereich der Schulhomepage und DSBmobile (aktueller Vertretungsplan)

Auf unserer Schulhomepage befindet sich auf der Startseite unten ein Eingabefeld. Mit diesem Feld erhält man Zugang zum internen Bereich der Homepage. In diesem Bereich werden beispielsweise Stundenpläne und Klausurpläne der Kursstufe veröffentlicht.

Nachdem man sich mit Benutzername und Kennwort angemeldet hat, findet man den internen Bereich oben, im Menü unserer Homepage.

Um den Vertretungsplan über DSBmobile aktuell einsehen zu können, benötigen Sie neue Zugangsdaten (Benutzername-Kennwort).

Die jeweiligen Zugangsdaten sind den Schülerinnen und Schülern mitgeteilt worden. Fragen Sie bitte bei Ihrem Kind nach.

 

Aus ökologischen und auch ökonomischen Gründen werden die Elternbriefe, die in der Regel zu Beginn eines jeden Schulmonats erscheinen, auf unserer Homepage unter der Adresse www.GymKenz.de eingestellt. Zum ersten „Schulmonatswochenende“ sollte für Sie das Anklicken unserer Homepage zur Routine werden, zumal Sie auch dort die aktuelle Fassung unseres Terminplans finden.

Wer keine Möglichkeit des Internetzugangs hat, soll bitte durch den Sohn oder die Tochter in unserer Verwaltung den Elternbrief in Papierform abholen lassen.

 

Ich wünsche mir, dass alle am Schulleben beteiligten Gruppen auch im neuen Schuljahr zum Wohle Ihrer Kinder/unserer Schülerinnen und Schüler gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Bitte wenden Sie sich rechtzeitig bei allen Fragen an Ihre jeweils zuständigen Gesprächspartner. Bewährt hat sich dabei die Kontaktaufnahme mit den Lehrerinnen und Lehrern über die jeweilige Schulmail-Adresse nach dem Muster  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Ich gehe wieder davon aus, dass wir in aller Offenheit nach geeigneten Lösungen suchen und diese dann auch wieder gemeinsam finden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Heribert Hertramph - Schulleiter