2. Elternbrief des Schuljahres 2017/18 vom 09. Oktober 2017

 

Sehr geehrte Eltern,

 

ich möchte heute einige Informationen an Sie weitergeben.

 

Werkstatt Schule

Der offene Gesprächskreis aus Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie aus Lehrerinnen und Lehrern trifft sich am Donnerstag, 19.10.2017, von 18.30 - 20.00 Uhr im Raum 244. Inhaltlich wollen wir uns mit dem Thema „140 Jahre Gymnasium Kenzingen im Jahr 2018“ beschäftigen. Alle sind herzlich eingeladen.

Geplante weitere Termine der Werkstatt Schule in diesem Schuljahr sind der 18.01.2018, der 15.03.2018 und der 03.05.2018.

 

Tag des offenen BIOTOP

Am Sonntag, 24.09.2017, hatte unser Schulbiotop seine Tore für Sie und weitere Interessierte geöffnet. Bedanken möchte ich mich bei allen Schülerinnen und Schüler, den Lehrerinnen und Lehrern des Fachbereichs Biologie sowie den Damen unserer Verwaltung, die sich an diesem Tag für unser Biotop engagiert haben. Danke auch all denen, die durch eine Kuchenspende zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Über das große Interesse von Seiten der Elternschaft und der interessierten Öffentlichkeit haben wir uns sehr gefreut.

 

Erasmus+ Projekt

In der Woche vom 25.09.-29.09.2017, fand unter dem Motto „Vielfalt gewinnt – diversity wins“ die Projektwoche des Erasmus+ Projekts am Gymnasium Kenzingens statt. Sie wurde von Schülerinnen und Schülern sowie von Lehrerinnen und Lehrern aus Dendermonde (Belgien), Thessaloniki (Griechenland), Avola (Italien) und Kenzingen, gestaltet. Ihren Abschluss fand diese Woche mit der 88. Offenen Bühne am Freitagabend. An diesem Abend war der „Geist“ des Projekts zu sehen und zu hören. Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft die aktiv beteiligt waren, besonders bei Frau Armbrust, Frau Gündel, Frau Stolz-Fischer, Herrn Fassbender, Herrn Pailer und bei der Projektkoordinatorin Frau Hertz.  

 

Verkehrssicherheit

Bitte besprechen Sie als Erziehungsberechtigte mit Ihren Kindern das ordnungs- und regelgemäße Verhalten im Verkehr und überzeugen Sie sich von der Sicherheit der privat genutzten Verkehrsmittel. Besonders bei Fahrrädern beobachtet die Polizei oft gravierende Mängel, die sich mit geringem Aufwand beheben lassen. Insbesondere gefährden sich unsere Schülerinnen und Schüler in dieser Jahreszeit selbst und andere durch unzureichende Beleuchtung an den Fahrrädern. Dass sich durch das Tragen von Helmen die Sicherheit beim Fahrradfahren deutlich erhöht, ist allen bekannt.

Durch falsch parkende Autos in der Breslauer Straße oder das Halten in der Straßenbiegung werden leider immer wieder unsere Schulbusse behindert und damit Schülerinnen und Schüler gefährdet. Bitte denken Sie daran, wenn Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn zur Schule bringen oder von dieser abholen. Insbesondere morgens vor Unterrichtsbeginn bilden sich unnötige und teilweise gefährliche Schlangen, weil die Kinder möglichst nahe am Schulgebäude abgesetzt werden.

Bitte unterstützen Sie unsere Bemühungen um eine geordnete Schülerbeförderung. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Heribert Hertramph

Schulleiter