Freitag, 20. Juli 2018

4. Elternbrief des Schuljahres 2017/18 vom 20. November 2017


Sehr geehrte Eltern,

heute möchte ich einige aktuelle Informationen an Sie weitergeben.



Neuwahlen zum Elternbeirat am Gymnasium Kenzingen

Im Rahmen der Elternbeiratssitzung am Gymnasium Kenzingen wurde die langjährige Vorsitzende des Gre-miums, Frau Petra Krumm, verabschiedet. Frau Krumm war vom Schuljahr 2009/10 bis zum Schuljahr 2016/17 Vorsitzende dieses Elternmitwirkungsgremiums am Gymnasium Kenzingen. In dieser Funktion war sie auch stellvertretende Vorsitzende der Schulkonferenz, dem obersten beschlussfassenden Gremium an der Schule. In ihrer Amtszeit wurde von ihr hauptverantwortlich bei mehreren Schulfesten mit jeweils etwa 3000 Besuchern der gesamte Bereich Verpflegung sowie Auf- und Abbau organisiert, koordiniert und durchgeführt. Dabei stellte sie ihr außergewöhnliches Organisationstalent unter Beweis. In ihrer Amtszeit wurde unter anderem das Bootshaus der Kanu AG an der Elz fertiggestellt sowie  die „Werkstatt Schule“, ein offener Schüler-Eltern-Lehrer Arbeitskreis, gegründet. Schulleiter Heribert Hertramph dankte ihr für dieses außergewöhnliche Engagement ebenso wie der bisherige stellvertretende Vorsitzende Stephan Trahasch, der zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde.
Neu im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden ist Sabine Schweiger aus Malterdingen. Als Schriftführerin wurde Rosemarie Fluhr bestätigt und zu Beisitzern wurden Susanne Frank, Margot Früh, Annette Henninger und Tobias Müllerleile gewählt.

Neuwahlen bei der SMV

Die Wahlen im Schülerrat ergaben folgendes Ergebnis: Irena Baralija (10a), Hanna Shkodra (11) und Jacqueline Jauch (12) wurden als Schülersprecherinnen gewählt.
Unterstützt werden die Schülersprecherinnen durch eine erfreulich große Zahl weiterer Schülerinnen und Schüler, die in Arbeitskreisen mitwirken, sowie durch die gewählten drei SMV-Verbindungslehrer/innen Johanna Schirott, Claudius Laibach und Daniel Turkalj.
Ich freue mich, dass sich wieder  Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und  Lehrer bereit erklärt haben, zusätzliche Verantwortung zu übernehmen und um Schule mitzugestalten.
                                     
140 Jahre Gymnasium Kenzingen


Im Jahr 2018 begehen wir das 140-jährige Jubiläum unserer Schule. Wir wollen dieses Jubilä-um mit einer Reihe von Veranstaltungen und Aktionen feiern. Alle am Schulleben beteiligten Gruppen, die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und die Lehrerinnen und Lehrer haben die Möglichkeit Veranstaltungsideen für dieses Jubiläum zu entwickeln und bei der Umsetzung mitzuwirken. Beim letzten Treffen der „Werkstatt Schule“ wurden bereits etliche Ideen ge-sammelt. Um die Veranstaltungen des Jubiläumsjahres zu koordinieren hat sich eine Koordinierungsgruppe gebildet. Dieser Gruppe gehören von Elternseite Margot Früh (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Sabine Schweiger (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an. Die Schülerin-nen und Schüler sind durch Lina Kirstein und Hanna Shkodra vertreten, die Lehrerinnen und Lehrer durch Nikolaus Gündel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)  und Heribert Hertramph (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Sie können Ihre Ideen und Anregungen gerne an die Koordinierungsgruppe weitergeben.


Kooperationsprojekt der Klassenstufe 11 mit der Grundschule Kenzingen


22 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 unterstützen in ihren Freistunden am Vor-mittag die Grundschullehrerinnen in Kenzingen in ihrem Unterricht durch:       
•    Leseübungen mit einzelnen Kindern
•    Wortschatzübungen für Kinder mit Migrationshintergrund und Flüchtlingskinder
•    Ausführliche Rechenübungen zur Sicherung von Lernprozessen
•    Nacharbeitung von Lernstoff mit Kindern, die krank waren
Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 erhalten ein Zertifikat für ihr persönliches Portfolio.

Mit diesem Projekt bewirbt sich unsere Schule beim Förderwettbewerb SpardaImpuls der Sparda-Bank Baden-Württemberg.

Bei der Publikumswahl zählt jede Stimme!
Vom 14. November (8 Uhr) bis 12. Dezember (18 Uhr) kann kostenlos abgestimmt werden, welche Schulprojekte mit den Publikumspreisen auszeichnet werden. Die 250 Projekte mit den meisten Stimmen werden von der Sparda-Bank mit Preisen zwischen 250 Euro und 4.000 Eu-ro gefördert. Zur Teilnahme an der Abstimmung gibt der Nutzer auf dem Projektprofil einer Schule seine Mobilfunknummer ein. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versen-det. Die drei Abstimmcodes entsprechen drei Stimmen, die in den folgenden 48 Stunden nach Anforderungszeitpunkt beliebig auf ein bis drei Schulen verteilt werden können. Die Abstim-mung ist kostenlos und die Mobilfunknummern werden von der Bank nicht für Werbezwecke verwendet.

Zusätzlich vergibt die Jury Förderpreise über insgesamt 15.000 Euro an besonders beeindruckende eingereichte Projekte. Grundlage der Juryentscheidung ist das jeweilige Projektprofil.

Unser Profil wurde unter https://www.spardaimpuls.de/profile/gymnasium-kenzingen/
online freigeschaltet. Wenn Sie können, unterstützen Sie uns bitte bei der Publikumswahl mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Handys.

Vertretungsplan-App


Über die von Ihnen teilweise genutzte Vertretungsplan-App DSBmobile besteht seit Kurzem die Möglichkeit, sich unter der Rubrik „Aushänge“ auch die aktuelle Info-Seite des Vertre-tungsplans anzeigen zu lassen. Hier finden sie tagesaktuelle Informationen zum Schulleben.

Mit freundlichen Grüßen


Heribert Hertramph
Schulleiter