Freitag, 20. Juli 2018

 

 

Unser Photovoltaikprojekt Perpetuum Mobile


Unser Solarkraftwerk mit einer Leistung von 70 kWp wurde in der Zeit von 2002 bis 2011 von der Solar-AG des Gymnasiums Kenzingen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Zukunftsenergien SolarRegio Kaiserstuhl e.V. auf dem Dach der Schule erstellt.
Die Stadt Kenzingen hat das große Flachdach der Schule hierfür unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
Finanziert wurde das ca. 230 000,- € teure Projekt mit Geldern aus der jährlich von unseren Schülern durchgeführten Sammlung für die Deutsche Umwelthilfe, mit Einnahmeerlösen aus dem Verkauf des produzierten Stroms sowie mit Geld- und Gerätespenden zahlreicher Sponsoren.
Durch den sauberen Strom unseres Solarkraftwerks wird die Emission von klimaschädlichem CO2 vermieden und auf diese Weise unsere Zukunft günstig beeinflusst. Das Kraftwerk erzeugt Strom für etwa 100 Personen.

Unsere Sponsoren

Die folgenden Firmen haben unser Projekt mit mindestens 1000,- € unterstützt:


  • BBS Kfz-Technik
  • DaimlerChrysler AG
  • Deutsche Umwelthilfe e.V.
  • Dr. Dr. Folker Fiedler
  • EnBW
  • Förderverein für Zukunftsenergien Solarregio Kaiserstuhl e.V.
  • Gesellschaft der Freunde des Gymnasiums Kenzingen e.V.
  • Intersolar Europe (Datenlogger-Spende)
  • KEK-Kaschierungen GmbH
  • Power-One - Partner der GermanSolar AG (Wechselrichter-Spende)
  • Robert Bosch GmbH
  • Sick AG
  • SMA Solar Technology AG (Wechselrichter Spende)

 

 

Die Solar-AG in der Badischen Zeitung:

 

Übergabe der Solar AG an ein neues Team

Auszeichnung für Solar-AG des Gymnasiums

Noch mehr Solarstrom vom Schuldach

Geldpreis für Solar-AG des Gymnasiums