Die "Offene Bühne" wurde am 17.Dezember, zum 83.Mal veranstaltet. Der Abend war für die Akteure und für das Publikum ein musikalische Einstimmung in die letzten vorweihnachtlichen Tage.

Anfangs hielt das Geschwisterpaar Claudius und Johannes Bordne, die Moderatoren des Abends, eine kurze Begrüßungsrede und kündigte den ersten Showact derCHORios an.

Die CHORios, bestehend aus SchülerInnen der Klassen 5d,5e,6a und 6c, die von Musiklehrerin Eva Woebcken geleitet und von Michael Faßbender am Klavier begleitet wurden, sangen Weihnachtslieder aus Schweden und England .

Anschließend trat die Unterstufenband von Andrea Krumm auf, die seit einiger Zeit als Musikmentorin des GymKenz tätig ist. In der Band gab es eine Sängerin, die von ihren Mitschülern an diversen Instrumenten, wie zum Beispiel Klavier,Akkordeon,Geige und Querflöte unterstützt wurde. Gespielt und gesunden wurden erneut Weihnachtslieder.

Eine enthusiastische Ankündigung erhielt der Neigungskurs Musik zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 12.

Klassische Lieder wie Vois sur ton chemin oder Joyful Christmas Eve lösten großen Beifall aus.  Ebenso gut kam das gemeinsame Singen unter der Leitung von Eva Woebcken an: Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 sangen zusammen mit dem Pubklium We wish you a merry Christmas in Bass, Alt und Sopran.

Eine alleinige Darbietung des 12er Neigungskurs Musik folgte. Instrumental mit einer Vielfalt von Instrumenten beeindruckten die Musikanten das Publikum mit Songs wie Mary's Boychild oder Little Street Rag.

Einen grandiosen Abschluss erreichte der letzte Auftritt des Abend des Jazzquartett mit Jana Baron am Saxophon, Jonathan Fichtmüller an der E-Gitarre, Michael Faßbender am Keyboard und Jan Rentschler am Schlagzeug, der an diesem Abend einen überzeugenden Soloauftritt hatte. Mit Christmas Funk und A child is born erzielten sie eine jazzige Atmosphäre.

Die abwechslungsreichen, musikalischen Vorführungen von Schülern unterschiedlicher Altersgruppe kamen gut an. Der Erlös des Abends kommt den Fördervereinen Casa Verde (Arequipa, Peru)undKinderpan (West-Afrika)zugute.

Schullleiter Heribert Hertramph bedankte sich bei allen Musikanten, den Musiklehrern Michael Faßbender und Eva Woebcken, der Technik-AG, bei Andrea Krumm, bei Claudius und Johannes Bordne und natürlich bei Mira Gündel, der Organisatorin.

Céline Waldmann