Dienstag, 22. Januar 2019

Veranstaltung mit dem DDR-Zeitzeugen Mario Röllig

 

Am Donnerstag, dem 6. Dezember 2018, besuchte der Zeitzeuge Mario Röllig aus Berlin zum fünften Mal das Gymnasium Kenzingen und hielt für die Zehntklässler einen Vortag über seine Zeit in der ehemaligen DDR. Sowohl Schüler als auch Lehrer erhielten von den Erzählungen einen guten Einblick in sein Leben in der DDR. Der 51-Jährigen berichtete über seine Inhaftierung im Stasigefängnis Berlin-Höhenschönhausen, über Bespitzelungen in seinem nahen Umfeld und über seine Freilassung nach der Haft. Nach seinem Vortag beantwortete Mario Röllig den Zehntklässlern weitere Fragen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok