Sonntag, 15. Dezember 2019

Spendenlauf 2018

Beschreibung des Spendenprojekts

 

Übergabe der Erlöse des Spendenlaufs an die Barada Syrienhilfe e.V.

 

Die EINE-WELT-AG unterstützt schon seit Jahren die Barada-Syrienhilfe e.V. Dieses Jahr hat sie einen Spendenlauf zugunsten des Kindergartens „Die versteckten Perlen“ in Binnish bei Idlib organisiert. Dabei handelt es sich um einen unterirdischen und somit sicheren Kindergarten für 120 Kinder.  

Am Dienstag, dem 2. Oktober 2018 liefen ab 11:30 Uhr freiwillige Schüler, Eltern und Lehrer Runden um die Üsenberghalle. Der Lauf wurde unter Leitung von der Lehrerin Mira Gündel und der EINE-WELT-AG  organisiert.

Die Freiwilligen liefen in Altersgruppen sortiert je eine halbe Stunde Runden um die Üsenberghalle. Im Voraus hatte sich jeder Spender gesucht, die pro abgeschlossene Runde einen angegeben Betrag zahlten. Zusätzlich konnten alle, die noch etwas spenden wollten, einen Betrag ihrer Wahl bei Frau Gündel abgeben und so das Projekt in Syrien unterstützen.

Vor Beginn des Laufes wurde eine Rede von dem neuen Schulleiter Thilo Feucht gehalten, in der er den Läufern einen guten Lauf wünschte und unter anderem den Organisatoren und Veranstaltern dankte, zu denen neben Frau Gündel und der EINE-WELT-AG auch Frau Henninger und die Klasse 10c sowie die Hausmeister gehörten.

Zudem dankte er dem Schreibwarengeschäft Nadler, Edeka Schwörer in Endingen und Schwarzwaldmilch, die dieses Jahr den Spendenlauf sponserten und die Läufer mit Obst und Getränken versorgten. Den Läufern sprach Schulleiter Feucht ebenfalls seinen Dank aus und ermutigte sie, ihr Bestes zu geben. Anschließend gab er das Signal für den Start der Fünft- und Sechstklässler, die als erstes liefen.

Die SaniAG kümmerte sich um die Läufer und die Technik-AG dafür sorgte, dass die Teilnehmer musikalisch unterstützt wurden.

Anschließend wurde bis 14.00 Uhr gelaufen. Viele Läufer erreichten erschöpft, aber zufrieden das Ziel.

Insgesamt kamen 5740 Euro an Spenden zusammen.

 

Text und Foto (PresseAG)

 

Einige der LäuferInnen haben sich über den Spendenlauf geäußert.

"Es war das erste Mal, dass ich als Läuferin und Sponsorin beim Spendenlauf dabei sein durfte und ich war sehr beeindruckt, was die Mitglieder*innen der Eine-Welt-AG auf die Beine gestellt haben. Ein ganz herzliches Dankeschön für die tolle Organisation vor, während und nach dem Lauf und für die ganze Arbeit, die dahintersteckt. Euer Engagement für diesen guten Zweck finde ich einfach toll. Daher würde ich mir sehr wünschen, dass Euer nächster Spendenlauf bei Lehrern und Eltern auf mehr Resonanz stößt. Ich drehe beim nächsten Mal auf alle Fälle wieder gerne meine Runden um die Üsenberghalle."

Angelika Meichelbeck (Mutter)

Moritz:
"Ich fand den Spendenlauf eine tolle Idee weil, ich es gut finde das man sich für ärmere Leute einsetzt. Aber besonders gut fand ich das überhaupt jemand auf die Idee kommt mit einem Spendenlauf einen Kindergarten mitten in einem Kriegsgebiet zu unterstützen."

Max:
"Ich fand den Spendenlauf eine großartige Idee weil: Es war egal wie viele Spender man hatte und wie viele Runden man gelaufen ist, es war nur wichtig dass man Geld für diesen Kindergarten der in einem Kriegsgebiet liegt zu sammeln."

Moritz und Max Bienmüller (Schüler aus der Klasse 6b)

sl1 Gro

sl2 Gro

  sl3 Gro


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ok